Der Pneumatikshop im InternetEnergiesparen mit dem EARS-SystemNeu im Sortiment
Produkte - Kompressoren ölgeschmiert - Kolbenkompressoren

Ölgeschmierte Kolbenkompressoren

 

Kompressoren ölgeschmiert

Die Verdichtung von kompressiblen Medien (i.A. Gasen) funktioniert in einem Hubkolbenkompressor durch das Zusammenspiel der periodisch translativen Bewegung des Kolbens und der sich synchron dazu öffnenden und schließenden Ventile. Ähnlich einem Verbrennungsmotor besteht der Hubkolbenkompressor aus einer Kurbelwelle, einem oder mehreren Kolben, einer entsprechenden Anzahl von Pleueln und je Kolben einem Ein- und einen Auslassventil, meist in Form einer Ventilplatte mit Ventilklappen. Zum Antrieb der Kurbelwelle eignet sich jegliche Art von Rotationsmotor, im Allgemeinen werden jedoch Elektromotoren verwendet. Durch die exzentrische Aufnahme des Pleuels wird die Drehbewegung der Kurbelwelle zu einer periodischen linearen Auf- und Abwärtsbewegung des Kolbens gewandelt. Durch den im Hubraum entstehenden Unterdruck bei der Abwärtsbewegung des Kolbens öffnet sich das Einlassklappenventil und dem entsprechend, durch Überdruck bei der Aufwärtsbewegung, das Auslassventil.

Soweit entspricht die Funktion des Hubkolbenkompressors also einer Pumpe für gasförmige Medien. Wird nun das Medium in einen Volumenkörper gepumpt aus dem es nicht, oder nur in geringerem Maße entweichen kann, entsteht ein immer größer werdender statischer Druck. Somit können Drücke von mehreren hundert bar erreicht werden, wobei Sicherheitseinrichtungen unerlässlich sind. Überdruckventile oder elektronisch-sensorische Abschaltungen können die Zerstörung des Gerätes oder ein Platzen des Druckbehälters vermeiden.

(Quelle: kompressoren-magazin.de)

Fini Air Center
CompAir

 

Unsere Lieferanten